Antrag zur Sitzung des Ausschusses für Frauen, Wirtschaft und Beschäftigung: Mehr Augenmerk auf die Industrie legen!

Der Magistrat ist nach Jahren des Stillstands beim Thema „Industriestandort Wiesbaden“ wieder aktiv geworden. Schon 2016 war in der „Industriestandortanalyse“ die Frage der Wertschätzung der Industrie durch die Kommunalpolitik formuliert und als unterdurchschnittlich bewertet worden; an anderer Stelle der Analyse wird diese mangelnde Wertschätzung als eine der Schwächen unseres Wirtschaftsstandortes tituliert.

Nach Veröffentlichung der Analyse in 2016 wäre unmittelbares Handeln angezeigt gewesen. Jetzt wird erst nach einer weiteren Umfrage daran gedacht ein „Wiesbadener Industrienetzwerk“ und sogar einen „Industriebeirat“ ins Leben zu rufen.

Das neu gewählte Stadtparlament soll unmittelbar nach Konstituierung in die Lage versetzt werden, sich verstärkt mit industriepolitischen Themen zu beschäftigen und Netzwerke in die Industrie zu knüpfen.

Angesichts dieser schleppenden Bearbeitung dieses für Wiesbaden so wichtigen Thema möge der Ausschuss beschließen:

  1. Der Ausschuss begrüßt die Vorarbeiten und sieht darin eine wichtige Datensammlung, um den Industriestandort Wiesbaden in den Fokus zu rücken.
  2. Der Magistrat möge berichten, warum die aktuellen Maßnahmen so lange Zeit seit der Umfrage 2016 in Anspruch genommen haben.
  3. Der Magistrat wird aufgefordert, so schnell wie möglich – spätestens bis zum Ende des 1.Quartals des nächsten Jahres – das angedachte Industrienetzwerk sowie den in seinen Augen so notwendigen Beirat einzurichten. Hier sollen alle Bereiche bestehender und potentieller Industriebranchen berücksichtigt werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung